Ohne Messer kochen geht nicht. Mit schlechten Messern kochen geht auch nicht. Also brauchts im grossen Messerdschungel nicht nur eine Durchblickhilfe, es braucht einfach scharfe Messer. Wenn diese auch noch gut aussehen und von Profis genutzt werden, ist man schon ziemlich nahe am perfekten Messer.
Die Shun Kochmesser-Serie von Kai, dem führenden Hersteller hochwertiger Damastmesser, gehört zu den umfangreichsten Damast-Messerserien. Kaimesser werden aus einem rostfreien Damaszener-Stahl mit 32 Lagen nach traditioneller japanischer Samuraischwert-Schmiedekunst gefertigt. Bei den Kaimesser besteht die innere Lage aus V-Gold-10 Stahl. Dieser Stahl ist äusserst korrosionsbeständig, extrem hart (61±1 HRC, 1,0 % Kohlenstoff, 1,5 % Kobalt) und macht die Klinge der Damastmesser unvergleichlich dauerhaft scharf. Die Maserung, die bei Damstzener-Stahl entsteht, ist so individuell wie die Schmiede, die diese Messer herstellen. Jedes hat seine eigenen Optik und ist unverkennbar.

Wir nutzen Kai-Messer, wenn wir Freunde zum Festmahl bitten, mit viel Freude. Aufbewahrt werden die wertvollen Messer am Besten an den magnetischen Messerblocks aus Holz. Die sind nicht nur sehr stylisch, sie schützen die Messer vor kleinen Beschädigungen, die sie sich in einer Schublade unsachgemäss aufbewahrt zuziehen könnten. Und – klar – Sie haben Ihre schönen Messer im im Blick!

Wissenswertes und spannendes zum Thema Messer finder Ihr auf der Website der Firma CoCo ltd. in Biel:

www.welt-der-messer.ch

Fotos: Claudia Thoma (1), welt-der-messer.ch (2)
Kai Messer am Messerblock „Stonehenge Eiche“: stylisch und sicher aufbewahrt.

Kai Messer am Messerblock „Stonehenge Eiche“: stylisch und sicher aufbewahrt.

Kai-Messer werden in Japan handgeschmiedet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.