Feigentarte | Feigenessig | Zironen-Espuma

150 g Naturjoghurt
100 ml Sahne
Saft und Schale einer unbehandelten Zitrone
2 EL Zucker
1 Blatt Gelantine
100 g Blätterteig (am besten vom Bäcker)
4 reife rote Feigen
1 TL Feigenessig
1/2 TL Zucker
Zintronenmelisseblättchen

Joghurt und Sahne verrühren. Den Saft einer halben Zitrone darunterrühren. Die Zitronenzesten ebenfalls unterrühren. Die Gelatine 10 Minuten in eiskaltem Wasser einweichen. Die Joghurt-Sahne-Masse in einem Topf erwärmen (nicht kochen!) und dann die Gelatine darunter mischen. Den Zucker zugeben. Die Masse durch ein feines Sieb in eine isi-Flasche gießen. Flasche verschliessen und mit zwei Patronen befüllen und gut schütteln. Mindestens eine Stunde kalt stellen.
Aus dem Blätterteig vier gleich grosse runde Stücke ausstechen. Die Feigen waschen und in dünne Spalten schneiden. Den Blätterteig mit etwas Zucker bestreuen und die Feigen darauf verteilen. Mit einem Backpapier bedecken und dann auf ein Blech stürzen.
Im auf 145 Grad vorgeheizten Backofen bei Unter- und Oberhitze backen, bis der Blätterteig schön hellbraun ist. Herausnehmen und sofort wieder stürzen, sonst kleben die Feigen am Backpapier.
Den Essig mit dem Zucker aufkochen. Noch warm über die noch warmen Törtchen gießen. Auskühlen lassen.
10 Minuten vor dem Servieren die Espuma-Flasche aus dem Kühlschrank nehmen. Sehr gut schütteln und dann reichlich Espuma auf die Törtchen spritzen. Mit den Zitronenmelissenblättchen dekorieren.

PDF Download